Verkehrsmeldung

Die schlechte Nachricht: War eh knapp dran. Die gute Nachricht: Zug sei verspätet. Die schlechte Nachricht: Unförmiger Gegenstand gefunden. Bahnhof geräumt. Die gute Nachricht: Gegenstand erweist sich als Drachenflieger. Sperrung aufgehoben. Sitze im Zug. Die schlechte Nachricht: »Wann unser Lokführer … Weiterlesen

Über Bücher, über das Machen

Einige ungeordnete Gedanken, gesprochen aus Anlass der Buchmessen-Stegreifparty im Literaturhaus Frankfurt, aber nicht nur diese betreffend, sondern generell Entwicklungen und Möglichkeiten gegenwärtiger Verlagsarbeit 1. Diese Nacht steht unter dem Motto #WirmachenBücher. Erfreulich sachliche Aussage: so nüchtern, einfach und klar wie … Weiterlesen

Anzeige

Liebe Diebe. Ihr habt mein Fahrrad aus dem Innenhof gestohlen. Das dritte in drei Monaten und (wenn ihr es den beiden anderen nicht sagt) mein liebstes. Das ist das eine. Das andere ist: Ich hatte gerade eine neue Klingel angeschraubt. … Weiterlesen

Kugeln

Schön: Den letzten Tag des Sommers mit einem anbetungswürdigen Autor verbringen. Schöner: An seinem 75. Geburtstag. Am schönsten: Auf einmal sieht er einen Eisladen, läuft los und holt zwei Kugeln Mandel. Happy birthday, Michael Ondaatje!

Lesen & Rasen

Sehr komisch, Weltgeist, du alter Schlingel: War heute Abend zu einer längeren NDR-Rederunde zum Thema »Keine Zeit zum Lesen?« eingeladen. Und natürlich hätte irgendeiner von uns den Witz reingemacht, dass nach dem WM-Ausscheiden ja nun wieder Zeit zum Lesen ist. … Weiterlesen

Äonen

Sommerfest der Süddeutschen Zeitung. Zwischen tausend feierbiestigen Honoratioren steht – kein Witz! – ein riesiger Dinosaurier. Alle bemühen sich, die unübersehbare Metapher zu übersehen, die da im Raum steht wie ein monströser Porzellanladen. Ich: »Selbstbewusst von unserer Branche, das eigene Aussterben so … Weiterlesen

Loyalität heute

Rauschendes Geburtstagsfest des Kinderbuchverlags. Um halb zwei stehen Polizisten im Garten: Sie hätten inzwischen den fünften Nachbarn am Telefon gehabt und jetzt sei Schluss. Nehmen meine Personalien auf – wenn sie noch mal antanzen müssten, käme ich in den Knast. Seitdem … Weiterlesen

Liebe Monopolkommission

Eins vorab: Sie haben einen schönen Namen. Monopolkommission klingt rund und voll, man wünschte sich Ihren Namen von einem Chor älterer Herren mit sonorer Stimme vorgetragen, in endloser Wiederholung, aber das nur am Rande. Ich könnte mir vorstellen, dass Ihr … Weiterlesen